Archiv Vermischtes

Video-Tipp: Southpark meets Lorde

Video-Tipp: Southpark meets Lorde

So leicht ist Musikmachen! Wer braucht schon ein Instrument oder muss es virtuos spielen können um erfolgreich zu sein? In Zeiten von digital Audio Workstations mit Piano-Roll und Midi-Funktion geht alles „In-The-Box“. In dem vorgestellen Ausschnitt aus Southpark wird das Thema amüsant auf die Schippe genommen. Ein talentfreier Musiker brauch demnach nur knackige Drumloops und den Quantisierungsregler drehen um ein Chartsong zu produzieren aber seht selbst.

Video-Tipp: Diese Beatles sind zum anbeißen

Video-Tipp: Diese Beatles sind zum anbeißen

Can’t buy me Love. Aber Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Das dachte sich wohl auch der Macher des Video-Tipps. John Lennon und Co als Snack für Zwischendurch. Das war seine Idee. Diese klingt schon ein bisschen verrückt. Aber die Umsetzung ist genial! Aus dem angerührten Hefeteig entstehen nach und nach die Gesichter der größten Band aller Zeiten. 

Web-Tipp: Wer hat das meiste Bling-Bling?

Web-Tipp: Wer hat das meiste Bling-Bling?

Es wird geprollt, geprotzt, geprahlt. Rapmusik ist das Stichtwort. Aber was steckt wirklich hinter den angeberischen Attidüden der Sprechgesangsartisten? Wer ist wirklich ein wahrer Geschäftsmann und kann sich all die Yachten, Autos, Privatjets und andere Luxusartikel, von denen Normalsterbliche nicht mal wagen zu träumen, leisten. Wie jedes Jahr gibt es auch 2014 die Forbes-Liste mit den reichsten Hip-Hoppern. Vor allem die Top 3 beweisen unternehmerisches Feingefühl. Für sie ist das Rappen nur noch ein kleiner Nebenverdienst.

Web-Tipp: Dinge wir nicht über oder von Musikern hören wollen

Web-Tipp: Dinge wir nicht über oder von Musikern hören wollen

Über Musikgeschmack lässt sich streiten. Aber es gibt einfach Dinge die wollen wir weder von Musikfans, noch von Musikern hören. „Kennst du das Lied von XY mit David Guetta. Das ist sein bestes.“ Den Satz kennt man ja von Teenie-Musikliebhabern. Oder ein Musiker beschwert sich über die neuen Medien und sagt: „Spotify ruiniert die Musikindustrie.“ Fakt ist, dass es einige solcher Zitate gibt. In unserem Web-Tipp wurden diese zusammen getragen und als lustige Bildergalerie visualisiert. Der Klick lohnt sich.

Web-Tipp: Animierte Albumcover ändern alles?

Web-Tipp: Animierte Albumcover ändern alles?

The cover sells the album? Naja so oder so was ähnliches müssen sich die Designer der Albumcover gedacht haben als sie diese kreierten. Es ist schon richtig, dass blinkende und bewegende Bilde das Auge reizen. Ob das nun gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt. Obwohl der Verdacht nahe liegt, dass es sich bei solchen Animationen oftmals um Kitsch handelt. Dass es neben misslungenen animierten Covers auch gute gibt, zeigt der Web-Tipp. Ein Klick lohnt sich definitiv um sich Inspiration zu holen oder einfach zu schmunzeln. 

Web-Tipp: Japaner lieben die CD

Web-Tipp: Japaner lieben die CD

Alte Tempel treffen auf Leuchtreklame und Hochhäuser. Das tausende Kilometer entfernte asiatische Land Japan ist eine Mischung aus Tradition und Moderne. Doch eine Sache bleibt seit Jahren konstant. Die Japaner lieben die Compact Disc. Der Absatz dieses Mediums ist in Fernost deutlich höher als in Deutschland, Groß Britannien oder den USA. Streamingdienste wie Spotify haben in Japan eine ganz schwere Stellung. Aber warum ist das so? Hiroshi Oyamada von dem japanischen Lable Tugboat Records erklärt was der Grund dafür sein könnte.

Web-Tipp: Musiker vor und nach der Show

Web-Tipp: Musiker vor und nach der Show

Dass ein Live-Konzert alles von einem Musiker abverlangt ist unlängst bekannt. Auf Testspiel.de könnt ihr euch genau anschauen, wie schlauchend so ein Auftritt sein kann. Im Rahmen der Vans Warped Tour wurden Fotos von den Musikern geschossen. Einmal wurden sie vor dem Auftritt fotografiert und einmal danach. Die Bilder sprechen für sich.  

Web-Tipp: Künstler-Portraits mal anders

Web-Tipp: Künstler-Portraits mal anders

Fans verehren ihre Idole. Sie wollen alles über sie wissen und ihnen nah sein. Ja manchmal wollen sie sie sogar zeichnen um den Vorbildern eine Ehre zu erweisen. Allerdings gelingt das nicht immer und es stellt sich die Frage ob die Stifte nicht besser in der Federtasche aufgehoben wären. Musikexpress hat eine lustige Bildgalerie zusammengestellt. In der sind Zeichnungen von Justin Bieber und anderen Teenieschwärmen zu sehen.

Video-Tipp: Depeche Mode wird von Lego-Robotern gecovert

Video-Tipp: Depeche Mode wird von Lego-Robotern gecovert

1984 sang Dave Gahan „People are People“. Jetzt müsste der Depeche Mode Klassiker wohl eher „Robots are People“ heißen.  In dem Video-Tipp covern Lego-Roboter den Song „Everything Counts“ von der britischen Band. Die Roboter hören auf den Namen Toa Mata Band und werden mittels MIDI-Befehlen gesteuert. Das Resultat lässt sich definitiv sehen beziehungsweise hören.

Video-Tipp: Straßenmusiker spielt Drums mit Pfannen und Eimern

Video-Tipp: Straßenmusiker spielt Drums mit Pfannen und Eimern

Ein Schlagzeug aus Pfannen und Eimern. Auf dem Berliner Alexanderplatz hat ein Straßenmusiker auf ganz kreative Art und Weise Schlagzeug gespielt. Nicht nur sein Schlagzeug, welches ein Sammelsurium aus Pfannen, Eimern und alten Becken ist, fasziniert die umherstehenden Zuschauer. Vor allem die impulsante Spielweise des Straßenmusikers zieht die Leute in den Bann. Das Video ist definitiv ein Klick wert.